Blutegeltherapie

Blutegel sind als Arzneimittel eingestuft und werden seit etwa 3000 Jahren erfolgreich als Heilmittel eingesetzt.
Der Speichel wirkt entzündungs- und gerinnungshemmend, reduziert Schmerzen, fördert die Duchblutung und hat eine antimikrobielle Wirkung.

 

Das Anwendungsspektrum der Blutegeltherapie liegt bei:

  • Arthrose
  • Abszess
  • Blutohr
  • Bandscheibenvorfall / Cauda Equina
  • Ekzem / Hot Spot
  • Gelenkgallen
  • Hämatom
  • Hufrehe
  • Spondylose / HD / ED
  • Tendinitis / Tendovaginitis
  • Mauke
  • Sattel- oder Gurtdruckstellen
  • frische Verletzungen / Wundheilung / Operationsnachsorge
  • Kreuzverschlag
  • Hufrollenentzündung
  • Nervenentzündungen
  • Kreuzbandverletzungen

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass, nach Arzneimittelgesetz, die Blutegeltherapie nicht an Lebensmittel liefernden Tieren vorgenommen werden darf.
Pferdebesitzer müssen die Schlachtung im Equidenpass streichen.

Blutegel sind, im Sinne des Arzneimittelrechtes, apothekenpflichtige Arzneimittel. Der Bezug von medizinischen Blutegeln darf nur aus Betrieben mit der Anerkennung zur Arzneimittelherstellung erfolgen. Diese Betriebe erfüllen strenge Auflagen zur Aufzucht, Haltung und Vertrieb von pharmazeutischen Blutegeln. Wir beziehen unsere Blutegel von der zertifizierten Biebertaler Blutegelzucht GmbH über die Blutegelapotheke Biebertal.